Gedichte von Heiko Sandmann

Herzreisen-
thoughtful travel with heart


,, i do not own any of these photos, unless stated otherwise"


Ask me anything  

mein erstes mal

Nie werde ich den Tag vergessen an dem mein Herz in eine Unendlichkeit blickte, die mir den Atem der Liebe einhauchte.
Um mich herum verschwand aller Trubel,
und in angenehmer Stille warst mit schüchternen Augen nur noch du.
Mein bis dahin so cooles Herz stand plötzlich in lodernden Flammen und der Verstand verlor an hart erkämpften Dingen reuelos den Sinn.
Seit dem bist du in allen Dingen die wir gemeinsam tun,
mein “erstes Mal”,
mein neuer Morgen von Tag zu Tag.

zeilen

In diesen Zeilen findest du mein Herz,
sie beschreiben Freude,
sie beschreiben Schmerz.
Die Feder, die hier Buchstabe um Buchstabe zu Blatte führt,
wurde vom Leben und der Liebe zutiefst berührt.
Ich griff nach den Sternen ohne Bedacht,
habe nahtlos Fehler um Fehler gemacht.
Leider waren auch nur selten
Herz und Verstand von Hast befreit,
mein Handeln geduldig und besonnen an Zeit.
Doch du wunderbares Gebilde Namens Liebe,
du beugtest mich niemals mit strafender Hand,
wiesest nur leise, ohne jeglichen Tadel auf meine Burg aus Sand.
Nun schenkst du mir abermals Mut,
für einen neuen Anfang in Schweiß und Blut.
Aber mein Tun soll jetzt mit Umsicht sein,
mein Reden einfach, ohne blendend Schein.

es ist nie zu früh

Es ist früh, zu früh.
Ich kann dem lieblichen Duft deiner Haut nicht mehr widerstehen.
Nein, es ist nicht zu früh,
es ist nie zu früh für die Liebe.
Unter stockendem Atem streichen meine Finger dir liebevoll ein Strähne aus deinem Gesicht. Mit geschlossenen Augen begleitest du völlig entspannt die Liebkosung deines Nacken, das sanfte Spielen in deinen Haaren. Ein kleines Beben durchfährt meinen Körper.
Das Einatmen deiner Körperwärme raubt mir dir Sinne.
Mit diesem unglaublichen Gefühl der Liebe in meinen Händen streiche ich dir die Schwere der Nacht aus deinem zierlichen Rücken. Leicht seufzend gibst du dich diesem Spiel des Himmels wehrlos hin.
Erst als Küsse deinen süßen, kleinen Hintern liebevoll verwöhnen, drehst du dich mit leicht geöffneten Augen zu mir.
Im ersten Morgenlicht, das mit einem zarten Gold deine Wangen ziert, offenbart sich das Glück meines Lebens.
Ein einziger Blick in deine Augen genügt, in diese tiefe Unendlichkeit von Zeit und Raum für ein Ankommen von Leben zu Leben.
Du bist das Zuhause meiner Seele,
der gütige Engel auf meinem steinigen Weg hin zur Liebe.
Es ist früh, sehr früh.
Nein, es ist nicht zu früh,
es ist nie zu früh für die Liebe.
Es wird auch niemals zu spät sein für die Liebe.

deine augen

Es war die Unendlichkeit deiner Augen,
die mich wanken ließ,
die einen Traum in mir zum Leben erweckte den ich nie zu träumen wagte.
Keine einzige Nacht verging seither,
ohne das meine Lippen zärtlich die deinen küssten.

Ich wünschte ich hätte ein mehr an Zeit für ein wahrhaftigeres Sehen.
Hinter Masken,
den Glanz schöner Worte,
hinter die Fassaden unseres Lebens.
Ich wünschte uns allen bliebe einwenig mehr an Momenten,
für Wesentliches,
für den Weg zur Liebe.

Ich wünschte ich hätte ein mehr an Zeit für ein wahrhaftigeres Sehen.
Hinter Masken,
den Glanz schöner Worte,
hinter die Fassaden unseres Lebens.
Ich wünschte uns allen bliebe einwenig mehr an Momenten,
für Wesentliches,
für den Weg zur Liebe.

In deinen Armen

Nichts ist faszinierender als das Wunder der Liebe in deinen Armen zu erleben.
Der Maske im großen Schauspiel des Lebens entledigt trete ich ein in die Wahrheit deines Herzens und genieße Atemzug um Atemzug dieses Ankommen in Wärme und Zufriedenheit.

Gedanke,
dein Besuch auf freiem Felde ehrt mich.
Du trittst so frisch und unverbraucht in die Gewölbe meines Denkens ein,
verweilst einwenig,
um dann wieder grußlos mit den aufsteigenden Nebeln und der Liebe meines Herzen im großen Nichts des Universums zu entschwinden.

Gedanke,
dein Besuch auf freiem Felde ehrt mich.
Du trittst so frisch und unverbraucht in die Gewölbe meines Denkens ein,
verweilst einwenig,
um dann wieder grußlos mit den aufsteigenden Nebeln und der Liebe meines Herzen im großen Nichts des Universums zu entschwinden.

du

Mit bloßem Verstand ist deine Liebe, dein Handeln nicht zu erfassen.
Wortlos staune ich über die Leichtigkeit mit der du Hindernis um Hindernis annimmst,
ohne Aufhebens den Alltag bewältigst mit der Zärtlichkeit eines lächelnden Engels in deinem Gesicht.
An deiner Seite,
in deinem Atem
beginnt mein Glück.
Du bist mein Weg nach vorne,
mein Blick in Liebe, auf Vergangenes zurück.

Ich kann dir gar nicht sagen
wie sehr ich diese einsamen Feldwege liebe.
Diese alleine sein mit mir.
Gedanken, die hier geboren,
ihren Ursprung unter ziehenden Wolken fanden,
sind niemals für das Reich der Seelen verloren,
werden auch nimmer an Orten fehlend der Liebe stranden.

Ich kann dir gar nicht sagen
wie sehr ich diese einsamen Feldwege liebe.
Diese alleine sein mit mir.
Gedanken, die hier geboren,
ihren Ursprung unter ziehenden Wolken fanden,
sind niemals für das Reich der Seelen verloren,
werden auch nimmer an Orten fehlend der Liebe stranden.

Es ist anstrengend 
das Selbst in Ehrlichkeit zu sehen.

Es ist anstrengend
das Selbst in Ehrlichkeit zu sehen.