Gedichte von Heiko Sandmann

Herzreisen-
thoughtful travel with heart


,, i do not own any of these photos, unless stated otherwise"


Ask me anything  
Wir, die wir vor den Bildschirmen der Welt hängen
berauben uns der Möglichkeit wahrhaftig zu sehen,
am eigenen Leibe zu erspüren.
Gedankenlos beschneiden wir uns der Freiheit bis tief in die Seele hinein selbst zu erfahren.

Wir, die wir vor den Bildschirmen der Welt hängen
berauben uns der Möglichkeit wahrhaftig zu sehen,
am eigenen Leibe zu erspüren.
Gedankenlos beschneiden wir uns der Freiheit bis tief in die Seele hinein selbst zu erfahren.

Ich hinterlasse Fußabdrücke, die nicht die meinen sind.

Tief in mir ist die Kirche,
die mir Frieden und Wärme schenkt.
Sie ist ohne Ursprung, ohne Grenzen,
selbst ohne Wort und Zeile.
Kein Dürfen,
kein Müssen,
nur Geborgenheit.
Sie ist mein schützendes Blockhaus
im eisigen Wind des Lebens mit einem Fenster für die Schönheiten dieser Welt.

Der zu schnelle Fortschritt verschleiert unsere eigentliche Leere.
Das immer weniger werdende Begegnen auf Herzensebene bedroht unsere liebesbedürftige Seele all zu sehr.

Zu viel Bequemlichkeit ermüdet die Seele.
Frischer Tatendrang hält sie für immer jung.

Sind Ankommen und Bequemlichkeit nicht ein kleines Sterben?

Gestern, als mich die Gesellschaft durch ihr endlos scheinendes Geprabbel fast vollends lähmte
entrann ich diesem Schauspiel vollgepfropfter Leere gerade noch durch den rettenden Blickkanal meiner Phantasie.

Was nützen all die schönen Pläne,

der Zukunft buntes Treiben,
wenn dein geliebtes Herz sich nicht mit mir freut?

Mit dir im Herzen 
ist Einsamkeit
mir das liebste Heim.

Mit dir im Herzen
ist Einsamkeit
mir das liebste Heim.

Manchmal bin ich der Gedanken überdrüssig,
der vielen Worte
und selbst ein Lächeln fällt mir schwer.
Doch dann bist du so oft mein Lächeln,
mein liebes Wort
und selbst der Gedanke tief in mir.